Nachhaltiger Wohnwagen

Im grünen Zuhause

Donnerstag, 18. April 2019

Bezahlbarer Wohnraum wird nicht nur in Städten immer knapper, weshalb sogenannte Tiny Houses im Trend liegen. Warum das Zuhause aber nicht nur effizienter, sondern auch gleich mobil und energieautark gestalten?

Dies dachte sich das österreichische Start-up WW Wohnwagon GmbH und konzipierte einen Wohnwagen für die ganzjährige Nutzung, der je nach Modell mit 15 bis 33 qm ohne externe Wärme, Stromzufuhr, Wasseranschlüsse sowie Kanalisation auskommt. Möglich machen dies eine integrierte Photovoltaikanlage, Bio-Toilette und Wasseraufbereitungsanlage mit geschlossenen Kreisläufen. Aufgefangenes Regenwasser wird gefiltert und speist Dusche und Wasserhähne – mittels Solarpanels kann es auch erwärmt werden. Benutztes Wasser wird umgehend auf das Dach befördert und über die Grünkläranlage durch Sumpfpflanzen wieder gereinigt. Die Solarenergie inklusive Speicher für die Nacht oder sonnenarme Tage liefert genügend Strom für beispielsweise Laptops, WLAN-Router, Radio, Beleuchtung und Küchengeräte. Bei der Fertigung kommen stets regionale und natürliche Rohstoffe wie Lärche, Fichte, Lehm und Schafwolle zum Einsatz. Das System kann zudem auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten oder mit anderen Wohnwagons kombiniert werden.

Grünkläranlage auf dem Dach des Wohnmobils

Artikel in Ihrem Netzwerk teilen: