Anschreiben verfassen

5 Tipps für Ihr Anschreiben - so wird es was mit der Bewerbung

Dienstag, 23. Juli 2019

1. Seien Sie überzeugend!

Personaler lesen täglich stapelweise Bewerbungen – und das häufig zu der gleichen oder zumindest zu ähnlichen Stellen. Um Personaler aus ihrer Routine herauszuholen, neugierig zu machen und davon zu überzeugen, dass Ihr Bewerbungsschreiben nicht wie alle anderen auf dem Stapel ist, müssen Sie überzeugend sein! Lösen Sie sich dafür unbedingt von Bewerbungsvorlagen oder Standardschreiben und verfassen Sie ein eigenes, kreatives Anschreiben. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Individualität und Motivation in jeder Zeile Ihres Anschreibens präsentieren und deutlich herausstellen, dass es sich lohnt, Sie zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen.

2. Achten Sie auf ein strukturiertes und einheitliches Design.

Neben dem Inhalt hat auch das Design Ihres Anschreibens einen starken Einfluss darauf, wie der Personaler Ihre Bewerbung bewertet. Für einen durchweg positiven Eindruck sollten Sie daher auf die Struktur sowie die Gestaltung Ihres Anschreibens achten: Bemühen Sie sich um Übersichtlichkeit sowie ein einheitliches Layout; strukturieren Sie Ihr Anschreiben klassisch in Einleitung, Hauptteil, Schluss; unterteilen Sie Ihr Schreiben in sinngemäße Absätze und entscheiden Sie sich für eine Schriftart sowie Schriftgröße. Insgesamt sollte das Anschreiben den gleichen Look wie Ihr Lebenslauf aufweisen, sodass der Personaler einen „runden Gesamteindruck“ von Ihnen erhalten kann.

3. Fassen Sie sich kurz.

Ein weiterer Punkt, den Sie unbedingt beachten sollten, ist die Länge oder besser gesagt die Kürze Ihres Bewerbungsschreibens. Das Anschreiben ist eine Ergänzung zum Lebenslauf und sollte eine DIN-A4 Seite nicht überschreiten. Stellen Sie sich kurz und prägnant als geeigneter Kandidat für die offene Position vor und bringen Sie den Personaler dazu, Sie zum Vorstellungsgespräch einzuladen. Es müssen nicht bis ins Detail alle Informationen über Ihre Person und Ihre Qualifikationen enthalten sein – dafür gibt es den Lebenslauf und das Gespräch im Anschluss. 

4. Nehmen Sie Bezug zum Unternehmen und zur Stelle.

Warum möchten Sie sich gerade bei diesem Unternehmen und für diese Position bewerben? Das sind zwei wesentliche Fragen, die der Personaler in Ihrem Anschreiben beantwortet bekommen möchte. Nehmen Sie in Ihrer Bewerbung daher immer Bezug zum Unternehmen und zur Stelle und zeigen Sie, dass Sie sich sowohl mit der Branche und dem Geschäftsmodell als auch mit der zu besetzenden Funktion vertraut gemacht haben. Denn nur, wenn Sie eine Vorstellung von Ihrem potenziellen neuen Job haben, können Sie gut argumentieren, dass Sie eine gute Wahl für das Unternehmen sind.

5. Stellen Sie heraus, warum Sie der perfekte Kandidat für die ausgeschriebene Stelle sind!

Zu guter Letzt haben wir hier noch einen Mastertipp für Sie: Stellen Sie mit Ihrem Anschreiben nicht nur heraus, dass Sie ein guter Kandidat für die Stelle sind, sondern zeigen Sie, dass Sie für das Unternehmen die perfekte Wahl sind. Wenn Sie überzeugt davon sind, dass der Job genau zu Ihnen passt, dann lassen Sie den Personaler das Gleiche denken. Betonen Sie die Gemeinsamkeiten zwischen dem Stellenprofil sowie Ihren Kenntnissen und Qualifikationen, stellen Sie Ihr Interesse sowie Ihre Motivation als entscheidende Treiber heraus und nutzen Sie Ihre Stärken und vergangenen Erfahrungen, um Ihre Eignung für die Stelle mit Beispielen zu belegen.

Artikel in Ihrem Netzwerk teilen: