Betriebsfestigkeitsprüfung bei Brunel Car Synergies

Tests zur Betriebsfestigkeit

Im Rahmen von Werkverträgen führen wir Tests zur Betriebsfestigkeit einzelner Bauteile, Komponenten, Modulen sowie Prüfungen an Ganzfahrzeugen durch. Unsere Leistungen umfassen Betriebs-/Dauerfestigkeitsversuche, Betriebslastensimulationen, Betriebslastennachfahrversuche, Ermittlung von Bauteilkennlinien und Erprobungen mit zeitgleicher Umweltsimulation (Wärme, Kälte, Staub, Schlamm) sowie die Entwicklung von Prüfständen für uns und unsere Kunden.

Kontrolle eines Prüflings

Belastungsgrenze von Fahrzeugkomponenten prüfen

In Betriebsfestigkeits-Tests führt Brunel Car Synergies ein- oder mehrachsige Dauerlaufprüfungen, Dauerschwingversuche und Lebensdauerversuche durch, um die tatsächliche Belastungsgrenze von Bauteilen und Fahrzeugkomponenten zu ermitteln. Diese Tests werden gemäß der Spezifikationen und Lastenhefte der OEM´s durchgeführt. Wir arbeiten dabei eng mit den zuständigen Genehmigungsbehörden, wie zum Beispiel dem TÜV Nord oder der DLG zusammen. Verschaffen Sie sich im Folgenden einen Überblick über die verschiedenen Prüfverfahren

Brunel Car Synergies bietet dynamische und statische Prüfungen wie:

 

  • Anhängerkupplungsprüfungen (Carlos TC/ Carlos BC/ ECE R55, SAE)
  • Anhängerkupplungsprüfungen an Ganzfahrzeugen (Carlos TC/ BC/ ECE R55, SAE)
  • Fahwerksprüfungen (Querlenker, Radaufhängung, Spurstangen, Kugelgelenke, Querstabilisator)
  • Lenkgetriebeerprobungen
  • Stoßdämpferprüfungen
  • Radlagerprüfungen (auch unter Temperatur und Schmutz)
  • Impulsdruckprüfungen bis 1.500 bar (Druckschwellbelastungen)
  • Sattelkupplungs- und Königszapfenprüfungen (für Homologationen)
  • Ösenzugversuche an Crashbox oder Ganzfahrzeug
  • Zugschwellversuche und Zugwechselversuche

Mitarbeiter testet Prüfling

Unsere Prüfverfahren

  • Mehraxiale lineare und rotarische Belastungsbeaufschlagung mit gleichzeitiger thermischer Überlagerung
  • Weg-, kraft-, drehwinkel-, drehmoment-, beschleunigungsgeregelt
  • Dynamische Impulsdruckprüfung an hydraulischen Bauteilen
  • Mitarbeiter testet Prüfling

    Unsere Prüfbedingungen

  • Kraft 0,5 - 630 kN
  • Weg von +/-50 mm bis +/-200 mm
  • Drehwinkel +/-1000°
  • Drehmoment +/-200 Nm
  • Temperatur -40 °C bis +180 °C
  • Druck: 1.500 bar
  • Nachfahrversuche von Lastkollektiven in Echtzeit inklusive Messdatenauswertung
  • Experten bei der Betriebsfestigkeitsprüfung

    Dazu stehen uns folgende Anlagen zur Verfügung

  • Leistungsfähige Hydraulikanlagen für zehn Spannfelder
  • Über 40 Linear- und Rotationsantriebe
  • Regelungen der Firmen IST Instron und MTS
  • Diverses Messequipment wie Kamerasysteme zur Online-Risserkennung
  • Eigener Adapter- und Vorrichtungsbau
  • Sie möchten mehr erfahren?

    Kontaktieren Sie uns: