Elevator Pitch

Elevator Pitch

Elevator Pitch kommt aus dem Englischen und kann mit „Verkaufsgespräch im Aufzug“ frei übersetzt werden. Ursprünglich wurde der Begriff von Unternehmern verwendet, die Investoren im Fahrstuhl innerhalb einer sehr kurzen Zeitspanne von ihrer Idee überzeugen wollten. Heutzutage wird das Konzept des Elevator Pitchs aber auch im Bewerbungszusammenhang verwendet. Im Rahmen von Bewerbungsgesprächen oder Assessment-Centern hat der Bewerber 30 bis 60 Sekunden Zeit, den Personaler mit einer Selbstpräsentation von sich, seinem Werdegang und der Motivation im Unternehmen arbeiten zu wollen, zu überzeugen.

 

Diese Punkte sollte ein Elevator Pitch enthalten

  1. Person: Name, Beruf, die für den ausgeschriebenen Job wichtigste berufliche Station/Erfahrung.
  2. Stärken: Welche Kompetenzen heben Sie von der Masse ab? Hilfreich können auch Arbeitsmoral oder Werte sein.
  3. Mehrwert: Welchen Bedarf des Unternehmens können Sie durch Ihre Kompetenzen abdecken?
  4. Motivation: Was ist Ihre Motivation für den neuen Job? Warum möchten Sie gerade bei diesem Unternehmen einsteigen?

Das sollten Sie beachten

Vorbereitung: Gehen Sie vorbereitet in den Elevator Pitch und formulieren Sie je ein bis zwei Sätze zu Ihrer Person, Ihren Stärken, Ihrem Mehrwert für das Unternehmen sowie Ihrer Motivation. Proben Sie zuhause den Elevator Pitch mit einer Stoppuhr. Am besten positionieren Sie sich dazu vor einem Spiegel oder üben mit einem Freund oder einer Freundin die Kurzpräsentation. So können Sie herausfinden, ob Sie an der ein oder anderen Stelle Informationen streichen sollten, um die Zeit einhalten zu können und wie Ihre Gestik und Mimik, der Inhalt sowie dessen Aufbau auf Außenstehende wirken. 

Rhetorik: Auch wenn Sie nur 30 bis 60 Sekunden haben, um zu überzeugen, ist es wichtig, dass Sie Ruhe bewahren und sich langsam und deutlich ausdrücken. Darüber hinaus sollten Sie auf eine einfache Satzstellung achten. So fällt es den Zuhörern einfacher, Ihnen zu folgen. Fachtermini sollten Sie nur dann einsetzen, wenn Sie wissen, dass Ihre Zuhörer vertraut mit Ihrem beruflichen Fachgebiet sind.

Dramaturgie: Damit Ihre Zuhörer Ihnen folgen, sollten Sie sich im Vorhinein über einen logischen Aufbau Ihres Elevator Pitchs Gedanken machen. Holen Sie sich die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer gleich zu Beginn, indem Sie mit einer Frage, einem besonderen Erfolg oder einem Statement einleiten. Beenden Sie Ihren Elevator Pitch mit einer Aufforderung oder Frage, aus der sich leicht ein Folgegespräch entwickeln lässt. Auf diese Weise heben Sie sich von der Masse ab.

Körpersprache: Der Inhalt Ihres Elevator Pitchs kann noch so interessant sein, wenn Ihre Körpersprache nicht aufmerksamkeitsstark ist.

  1. Stehen anstatt sitzen: Führen Sie die Selbstpräsentation im Stehen durch. So vermitteln Sie Selbstsicherheit.
  2. Handhaltung: Achten Sie während Ihres Elevator Pitchs darauf, dass Sie keine nervösen Bewegungen mit Ihren Händen machen. Halten Sie Ihre Hände immer vor Ihrem Körper auf Gürtelhöhe. Sie können Ihre Hände in den Momenten, in denen Sie nicht gestikulieren, leicht ineinander verschränken oder ineinanderlegen. Vermeiden Sie, Ihre Hände hinter dem Rücken zu verstecken. So wirken Sie verschlossen und erwecken den Eindruck, etwas verbergen zu wollen.
  3. Gestik: Unterstützen Sie Ihre Argumente mit entsprechenden Handbewegungen. Nutzen Sie dazu am besten beide Hände. Das wirkt am natürlichsten.
  4. Mimik: Achten Sie während des gesamten Elevator Pitchs auf eine freundliche und offene Mimik. Mit einem Lächeln auf dem Gesicht wirken Sie sympathischer und Sie versetzen sich und Ihre Zuhörer in eine positive Stimmung. Ein Dauergrinsen wirkt jedoch schnell künstlich und gespielt. Achten Sie deshalb auf eine natürliche und authentische Ausstrahlung. Halten Sie darüber hinaus Blickkontakt mit allen Zuhörern.

Vorlage für Ihren nächsten Elevator Pitch:

Mein Name ist [IHR NAME]. Ich bin studierter/ausgebildeter [IHR BERUF] und verfüge bereits über [ANZAHL JAHRE BERUFSERFAHRUNG] Erfahrung in der [BRANCHE].

Aufgrund meiner Stärken, die vor allem in [IHRE STÄRKEN] liegen, habe ich [IHR GRÖSSTER BERUFLICHER BZW. PERSÖNLICHER ERFOLG] erreicht.

Mit meinen fachlichen Kompetenzen [IHRE KOMPETENZEN] auf dem Gebiet [IHR FACHGEBIET] bin ich davon überzeugt, Ihr Unternehmen/Ihr Team zu bereichern.

Als [IHRE BERUFSBEZEICHNUNG] suche ich ein Unternehmen, das [BEGRÜNDUNG, WESHALB SIE DAS UNTERNEHMEN GUT FINDEN] unterstützt/sich engagiert. Deshalb möchte ich Teil des Unternehmens sein.

 

Weblinks: 

Squeaker.net: Der Elevator Pitch – wie du einen guten Eindruck machst https://www.squeaker.net/de/Karriere/Berufsaufstieg/Soft-Skills/Der-Elevator-Pitch-wie-du-schnell-einen-guten-Eindruck-machst

Fuer-gruender.de: Tipps für den Elevator Pitch https://www.fuer-gruender.de/kapital/eigenkapital/elevator-pitch/richtig-vorbereiten/

Bewerbung.com: Elevator Pitch: in 30 Sekunden zum Job https://bewerbung.com/elevator-pitch/