12. VWI kreati Fallstudienwettbewerb startet

Dienstag, 4. April 2017

Ingenieurdienstleister Brunel fördert Nachwuchskräfte mit Fallstudien aus dem Berufsalltag

 

Ab dem 1. April 2017 richtet der Verband deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) zum 12. Mal den größten studentischen Fallstudienwettbewerb Deutschlands aus: die kreati Fallstudien. Diesen plant und organisiert in 2017 die Hochschulgruppe Mannheim. Ziel des Wettbewerbs: Young Professionals auf das spätere Berufsleben vorzubereiten und ihnen gleichzeitig potenzielle Arbeitgeber vorzustellen. Etwa 450 angehende Wirtschaftsingenieure von 27 deutschen Hochschulen und Universitäten entwickeln hierfür bis Ende Mai kreative und innovative Lösungen für reale Problemstellungen unterschiedlicher Branchen. Denn die Fallstudien stammen aus dem Berufsalltag der unterstützenden Unternehmen und stehen für die Teilnehmer zur freien Auswahl. Erstmals ist auch der Ingenieurdienstleister Brunel dabei: „Im Rahmen des Wettbewerbs schärfen die Studierenden ihr analytisches Denkvermögen, üben sich in Projekt- und Ressourcenplanung sowie in verschiedenen Präsentationstechniken“, erklärt Alexander Staudinger, Mannheimer Brunel Niederlassungsleiter. „Absolventen sind heute im Berufsalltag schnell gefordert, genau diese Fähigkeiten anzuwenden. So erkennen sie komplexe Zusammenhänge schneller und können auch in stressigen Situationen souverän auftreten.“

Zwei Fallstudien für künftige Vertriebsexperten

 

Der Ingenieurdienstleister ist in der Jury des kreati Wettbewerbs vertreten und stellt je eine Fallstudie zur Vorrunde sowie zum Finale. Dabei wird zum einen der Einsatz von externen Mitarbeitern im Projektgeschäft beleuchtet und zum anderen der Umzug des Entwicklungszentrums Brunel Car Synergies geplant. „Mit unseren zwei Fallstudien erhalten die Studierenden einen umfassenden Einblick in unser vielfältiges Aufgabenspektrum“, so Alexander Staudinger. Bei dem Wettbewerb sucht Brunel vor allem Nachwuchstalente für den Vertriebsbereich, denn die hier geförderten Fähigkeiten sind dafür besonders relevant: Neben Rekrutierung, Führung und Koordination von hochqualifizierten Projektingenieuren übernehmen die Brunel Vertriebsmitarbeiter auch die Planung und Beratung von Kundenprojekten.

 

Um diesen vielfältigen Aufgaben gerecht zu werden, trainieren die Teilnehmer des Wettbewerbs ihre fachlichen wie persönlichen Qualifikationen, die sie später im Job benötigen. Im Halbfinale Ende Mai werden von allen Teams die besten sechs ausgewählt, die dann vom 29. Mai bis 3. Juni 2017 zum Finale in Mannheim antreten dürfen. Kriterien sind ein inhaltsstarkes Konzept, eine professionelle Präsentation und eine souveräne Diskussionsrunde.