Unsere Jubilare blicken zurück

Wir sind ausgesprochen stolz darauf, dass im April die 30. Ausgabe unseres Magazins „Der Spezialist“ erschienen ist. Anlässlich dieser Jubiläumsausgabe haben wir vier Brunel-Jubilare interviewt.

Jubilar

Robin Kittel, Niederlassungsleiter

seit 5 Jahren bei Brunel

Welche Kernkompetenzen bringen deiner Erfahrung nach die Brunel Spezialisten beim Kunden ein und tragen damit zum Erfolg des Projektes bei?

 

„Unsere Ingenieure, Techniker und IT­-Fachkräfte verfügen in der Regel über einen breiten Erfahrungsschatz gepaart mit einem unverbrauchten Blick von außen auf Projekte und Aufgaben. Sie integrieren sich schnell und flexibel in die Teams und bestehende Prozesse des Kundenprojekts.“ 

Jubilar

Burkhard Feddeck, Verification Engineer

seit 15 Jahren bei Brunel Car Synergies

Inwiefern leistet deine Arbeit bei Brunel Car Synergies einen positiven Beitrag für die Gesellschaft und welche Aufgaben übernimmst du konkret?


„Ich arbeite seit einigen Jahren in einem medizinischen Projekt für die Radiotherapie. Die von uns entwickelten komplexen elektronischen Baugruppen müssen zuverlässig funktionieren und dementsprechend auf ,Herz und Nieren‘ geprüft werden. Diese Tests bilden meine Hauptaufgabe im Projekt.“

Jubilar

Jens Thomas, Kfz-Techniker

seit 5 Jahren bei Brunel

Welche Aufgabenvielfalt bietet dir dein aktuelles Projekt und wo liegen dabei deine fachlichen Schwerpunkte?


„Ich bin seit 2013 bei einem Automobilzulieferer und ­-entwickler im Versuch eingesetzt. Hier entwickle und teste ich SCR­T-anksysteme. Zudem war ich Teil eines kleinen Spezialisten-Teams, mit dem wir in kürzester Zeit ein System durch technische Änderungen zur Serienreife geführt haben.“

Jubilar

Thomas Krekelberg, Gruppenleiter

seit 10 Jahren bei Brunel

Welche Kernkompetenzen bringen deiner Erfahrung nach die Brunel Spezialisten beim Kunden ein und tragen damit zum Erfolg der Projekte bei?


„Vor allem in der sich stetig wandelnden IT-Welt registriere ich ein hohes Weiterbildungsinteresse unserer Experten, woraus sich ableitet, dass unsere Mitarbeiter hier State of the Art und besonders agil sind. Zudem zeichnen sie sich durch Teamfähigkeit, hohe soziale Kompetenz, gewissenhafte Selbstständigkeit und fachliche Ruhe trotz hohen Zeitdrucks aus.“