Case Study

Case Study

Die Case Study oder Fallstudie ist Teil eines Assessment-Centers und simuliert ein praxisnahes Problem, das die Teilnehmer entweder alleine oder gemeinsam mit anderen Bewerbern unter Zeitdruck analysieren und lösen müssen. Ziel der Case Study ist es, die analytischen und organisatorischen Kompetenzen der Bewerber zu testen sowie deren Lösungsorientierung, Stressresistenz und Konzentrationsfähigkeit. Werden Case Studies in Gruppen bearbeitet, wird zusätzlich die Teamfähigkeit der einzelnen Teilnehmer auf die Probe gestellt.

Case-Study Arten

Business-Cases: Hierbei handelt es sich um die klassische Fallstudie, bei der in Kleingruppen oder in Einzelübungen praxisnahe Problemstellungen analysiert und getestet werden.

Marktgrößenschätzungen: Bei diesen Fragestellungen sollen die Kandidaten die Größe eines Absatzmarktes bestimmen. Ziel ist, das logische Denken sowie das Allgemeinwissen zu testen.

Brainteaser: Knobel-Aufgaben oder Rätselfragen, die die Problemlösungsfähigkeit, das logische Denken sowie die Kreativität und Auffassungsgabe der Kandidaten testen möchten.

Vorbereitung auf die Case Study

  1. Wie bei Prüfungen im Allgemeinen hängt auch bei Case Studies die Konzentration oft davon ab, wie ausgeruht und ausgeschlafen ein Kandidat ist. Am Abend vor dem Assessment-Center sollten Sie deshalb rechtzeitig ins Bett gehen und bereits den Weg zum potenziellen Arbeitgeber kennen. So kommen Sie am Morgen des Assessment-Centers nicht unnötig in Stress und Zeitdruck.
  2. Case Studies werden immer branchenbezogen gestellt. Deshalb sollten Sie sich im Vorfeld gut über die Branchen sowie über Unternehmen informieren. Schauen Sie sich dazu auch Unternehmenskennzahlen an. Diese könnten Ihnen während des Lösens einer Case Study wichtige Anhaltspunkte bieten. Auch aktuelle Entwicklungen oder Herausforderungen können für das Verständnis von Case Studies wichtig sein.
  3. Informieren Sie sich im Vorhinein über den Ablauf sowie die verschiedenen Arten von Case Studies und spielen Sie selbst einige Beispiel-Case Studies durch. So gehen Sie selbstsicherer an die Lösungsfindung.
  4. Üben Sie im Vorhinein Kopfrechnen sowie schriftliches Rechnen. Gerade unter Zeitdruck können kleinere Rechenaufgaben Nervosität erzeugen, wenn die Lösung entscheidend für die Weiterbearbeitung der Case Study ist. Umso wichtiger ist es, innerhalb kurzer Zeit im Kopf problemlos kleinere Rechnungen durchführen zu können, besonders dann, wenn kein Taschenrechner benutzt werden darf.
  5. Machen Sie sich mit gängigen betriebswirtschaftlichen Modellen vertraut. Dazu zählen z.B. die Gewinngleichung, die BCG-Matrix oder Porters Five Forces. Diese müssen Sie im Zweifelsfall im Rahmen des Assessment-Centers anwenden.
  6. Zum Ende einer Fallstudie werden Sie dazu aufgefordert, Ihre Ergebnisse zu präsentieren. Trainieren Sie deshalb auch nochmal Ihre Präsentations- und Moderationsfähigkeiten.

Weblinks: