Referenzschreiben

Referenzschreiben

Bei einem Referenzschreiben handelt es sich um ein schriftliches Dokument, in dem sich der Referenzgeber positiv über eine Leistung oder einen Auftrag äußert. Das Referenzschreiben wird oft mit dem Empfehlungsschreiben verwechselt, das ebenfalls den Zweck verfolgt, den Empfänger weiterzuempfehlen. Das Referenzschreiben ist aber im Vergleich allgemeiner formuliert und bezieht sich weniger auf die persönlichen und zwischenmenschlichen Stärken des Adressaten.

Folgende Inhalte sollten im Referenzschreiben stehen:

  • Aufgaben und Tätigkeitsschwerpunkte
  • Erworbene Qualifikationen
  • Erfolge
  • Arbeitseinstellung

Wer darf ein Referenzschreiben ausstellen?

Grundsätzlich ist dazu jede Person berechtigt. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Aussteller eine höhere berufliche Position innehat als der Empfänger des Referenzschreibens. Je höher die berufliche Position, umso größeren Wert wird dem Referenzschreiben zugewiesen. Referenzgeber können z.B. Vorgesetzte, Dozenten, Lehrer, Professoren oder Ausbilder sein. Freiberufler greifen am besten auf Referenzen von Kunden zurück.

 

Weblinks: